The Trekker – Wandertouren

Wandertouren in Europa

Tag 1 – 30.05.2019 – Deutsch-Französischer Burgenweg (Dahner Felsenland)

30. Mai 2019 Himmelfahrt! Unsere „Stammleser“ wissen was das bedeutet…. Genau – die Trekker sind wieder unterwegs!

Pünktlich um 5:00 starteten wir bei Schoko unsere fast 700 Kilometer lange Autofahrt quer durch Deutschland an die deutsch-französische Grenze im Dahner Felsenland. Dort soll der lohnenswerte Burgenweg liegen. Ist er wirklich lohnenswert? Das wollten wir herausbekommen.

6,5 Stunden später erreichten wir unsere Unterkunft, das Hotel Zur Wegelnburg in Schönau / Pfalz. Schönau liegt perfekt auf dem Rundweg des Deutsch-französischen Burgenweges und deshalb fiel Thorstens Wahl auf diesen Ort.

Unsere beiden Doppelzimmer waren bereits Bezugsfertig und so brachten wir unser Gepäck auf die Zimmer und Jörg kredenzte seinen obligatorischen Startsekt auf dem Balkon.

Startfoto 2019
Startfoto 2019

Nach dem Umtrunk, ging es los zur ersten Tour in diesem Jahr. Für den ersten Tag hatten wir uns wieder eine leichte kurze Tour ausgesucht. Der Dachs-Weg war mit seinen 9 km ein idealer Rundweg zum Einlaufen der Wanderschuhe. In der Ortsmitte machten wir unser obligatorisches Startfoto und sahen oberhalb von Schönau unser erstes Etappenziel. Wir nahmen die 100 Höhenmeter auf den Zundelsberg ohne größere Probleme. Eine halbe Stunde später standen wir am Aussichtspunkt „Zundelsfels“ von dem aus wir einen guten Blick hinab auf Schönau hatten. Ein perfekter Platz für eine erste Bierpause.

Blick auf Schönau
Blick auf Schönau
Trekker über Schönau
Trekker über Schönau

Die nächsten Stunden folgten wir der Beschilderung des Dachs-Weges. Wir genossen es sehr, endlich wieder back to the boots in der Natur zu sein. Der Weg führte entspannt erst um den Zundelsberg und dann weiter hinüber zu den Hängen des Nestelberges. Nach ca. 4 Kilometern liefen wir ein weinig hinunter, um „An der Schanze“ hinüber zum Schanzberg zu wechseln, an dem es wieder bergauf ging. Einen Kilometer später erreichten wir gegen 16:00 die Burgruine Blumenstein.

Rastplatz
Rastplatz

Auf einem Felsvorsprung fanden wir ein gutes Plätzen für eine längere Rast.

Von dort ging es dann durch den Wengelsbacher Hals am Hang des Dachsberges entlang zurück nach Schönau.

Kurz vor dem Start dieser Tour in Schönau hatten wir vorsichtshalber im Landhaus „Mischler“ einen Tisch zu 18:00 reserviert. Kurz vor 18:00 trafen wir pünktlich dort ein. Die Wirtschaft war komplett ausgebucht und das Personal hatte alle Hände voll zu tun, die Gäste zufrieden zu stellen.

Nach der Stärkung gingen wir die letzten Meter zurück in unser Hotel und ließen den Tag in der Abendsonne und noch einem guten Tröpfchen ausklingen.

Auf dem Balkon
Auf dem Balkon

Weiter zu Tag 2

Nach oben