19.a Tour – 2014 – Auf die Zugspitze durch’s Höllental

Nachdem Oli im letzten Jahr Gefallen an Klettersteigen, sogenannten Vie Ferrata (Plural) gefunden hatte stand fest, dass es in diesem Jahr eine reine Klettertour geben sollte.
Thorsten wollte schon immer über einen Klettersteig auf Deutschlands höchsten Berg –
die Zugspitze.

Mit Jörg und Schoko war nicht zu rechnen, für den einen war es zu steil und für den anderen zu hoch.

So kam es, dass ein „Neuling“ mit den Trekkern auf Tour ging. Ein Neuling bei einer Trekktour, aber alles andere als ein Neuling in den Bergen. Alex, der schon über viele Jahrzehnte Erfahrungen in den alpinen Regionen sammelte, war mit von der Partie.
Ein Dreigestirn, dass nicht hätte besser zusammen passen können für solch eine schöne und anspruchsvolle Tour.

Wir planten eine dreitägige Tour, die wie folgt verlaufen sollte:

1. Tag: Anreise und Eingewöhnungstour auf die Alpspitze (2.628m), Übernachtung im Kreuzeckhaus

2. Tag: Aufstieg durchs Höllental auf die Zugspitze (2.962m), Übernachtung in der Wiener-Neustätter-Hütte

3. Tag: Abstieg und Rückfahrt nach Berlin

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.